Forsee Power wird die Régiolis-Hybrid-Regionalzüge in Frankreich ausrüsten

Die Batterien des zukünftigen Régiolis Hybride werden am neuen Standort von Forsee Power in Poitiers, Frankreich, in der Region Nouvelle Aquitaine produziert.

 

Paris, 20. September 2018 – Forsee Power, der französische Experte für intelligente Batteriesysteme für die Elektromobilität, wurde von Alstom mit der Ausstattung der neuen Régiolis Hybride-Züge beauftragt. Die ersten Systeme werden Ende 2019 ausgeliefert, um im Jahr 2020 bei der SNCF (Nationale Eisenbahngesellschaft Frankreichs) testen zu können, für einen Serien-Roll-out im Jahr 2022.

Alstom vertraut erneut auf die Expertise von Forsee Power, die bereits die Batterien von Aptis, dem Elektrobus von Alstom, liefert. Alstom hat sich für dieses Projekt für die PULSE-Reihe von Lithium-Titanat (LTO) Hochleistungsbatterien von Forsee Power entschieden, die speziell für den Bahnmarkt entwickelt wurden.

Als Benchmark auf dem Transportmarkt mit der umfassendsten Batteriepalette hat Forsee Power seine Technologien an Bord von Bussen, Lastkraftwagen, Industriefahrzeugen und Schiffsanwendungen auf der ganzen Welt unter Beweis gestellt.

Dieser neue Hybridzug namens „Régiolis Hybride“ wurde mit der SNCF und in Zusammenarbeit mit den Regionen Grand Est, Nouvelle-Aquitaine und Occitanie in Frankreich entwickelt und wird von Alstom mit dem Ziel hergestellt, 20% Energie einzusparen und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren . Régiolis Hybride wird bei der Ankunft am Bahnhof vom regenerativen Bremsen profitieren, um die Batterien aufzuladen und diese Energie während der Traktion zu nutzen.

Diese neue Generation von Régiolis-Zügen wird am Alstom-Standort Reichshoffen, einem Kompetenzzentrum für Regionalzüge, in Zusammenarbeit mit zwei anderen Alstom-Standorten in Frankreich entwickelt und produziert: Tarbes für den Fahrantrieb und Villeurbanne für Bordsysteme.

Die Forsee Power-Batterien werden in der Region Nouvelle Aquitaine in Poitiers am im August 2018 eröffneten neuen Industriestandort hergestellt, der bereits 100 und bis 2021 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Christophe Gurtner, Präsident und CEO von Forsee Power sagt: „Mit unseren vielen internationalen Referenzen in allen Transportmärkten, einschließlich der Bahn, ist Forsee Power zweifellos als einer der Hauptakteure auf dem Batteriemarkt positioniert. Diese neue Zusammenarbeit mit Alstom gibt Forsee Power die Gelegenheit, erneut mit einem großen Verkehrsunternehmen zusammenzuarbeiten. Wir begrüßen diese Allianz für ein ehrgeiziges und innovatives Elektromobilitätsprojekt!