Nachrichten

 

Forsee Power wird die Nahverkehrszüge « Régiolis Hybride » in Frankreich mit Batterien ausstatten

 

Die Batterien der zukünftigen Régiolis Hybride Züge werden im neuen Fertigungswerk von Forsee Power im Großraum Poitiers

in der Region Neu-Aquitanien produziert werden.

 

Paris, den 20. September 2018 – Alstom hat sich für die Gruppe Forsee Power, den französischen Experten für intelligente Batteriesysteme für die Elektromobilität, entschieden, um seine neuen Régiolis Hybride Züge mit Batterien auszustatten. Die ersten Systeme werden Ende 2019 ausgeliefert werden, um es der SNCF zu ermöglichen, im Jahr 2020 Versuche durchzuführen. Der Serieneinsatz ist für 2022 vorgesehen.

 

Alstom stützt sich also erneut auf die Expertise der Gruppe Forsee Power, die bereits die Batterien für den Alstom Elektrobus Aptis liefert. Für dieses neue Projekt hat sich Alstom für Lithiumtitanat (LTO) High-Performance-Batterien der Produktreihe PULSE von Forsee Power entschieden, die speziell für den Schienenverkehrsmarkt entwickelt wurden.

 

Mit der breitesten Palette an Batteriesystemen und umfassend bewährten Technologien an Bord von Bussen, Lkws, Industrie- und Wasserfahrzeugen in der ganzen Welt ist Forsee Power eine Referenz im Transportmarkt.

 

Der neue hybride Nahverkehrszug mit dem Namen „Régiolis Hybride“, der in Zusammenarbeit mit der SNCF und in Partnerschaft mit den Regionen Großer Osten, Neu-Aquitanien und Okzitanien im Rahmen einer gemeinsamen Initiative entwickelt wurde, wird von Alstom hergestellt. Ziele sind eine Energieersparnis und eine Reduktion der Treibhausgase um 20 Prozent. Die Régiolis Hybride Züge werden insbesondere mit einem rekuperativen Bremssystem versehen sein, das es ermöglicht, die Batterien bei der Einfahrt in den Bahnhof nachzuladen und diese Energie für die Antriebsphasen zu nutzen.

 

Diese neue Generation der Régiolis Züge wird am Standort Reichshoffen, dem Excellence Center von Alstom für Regionalzüge, in Zusammenarbeit mit zwei anderen Alstom Standorten in Frankreich entwickelt und produziert werden: Tarbes für die Antriebskette und Villeurbanne für die EDV an Bord der Züge.

Die Batterien werden in Neu-Aquitanien, am Standort Chasseneuil von Forsee Power in der Nähe des Futuroscope, produziert werden. Dieser im August 2018 eingeweihte Standort beschäftigt bereits 100 Personen, mit einer geplanten Aufstockung auf 300 Mitarbeiter bis 2021.

 

Christophe Gurtner, CEO von Forsee Power: „Aufbauend auf unseren zahlreichen internationalen Referenzen in den Transportmärkten, darunter auch im Schienenverkehr, positioniert sich Forsee Power eindeutig als ein bedeutender Akteur im Batteriemarkt. Diese Zusammenarbeit mit Alstom ermöglicht es Forsee Power erneut, mit einem großen Akteur des Transportmarkts zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns sehr über diese 100 % französische Allianz im Dienst eines ehrgeizigen und innovativen Elektromobilitätsprojekts!“

Kontaktanfragen

Sophie Tricaud

Director of communications & public affairs

+33 6 42 72 0891

Kontaktieren Sie mich